20120528



In diesen Stunden beneide ich dich - euch. Versucht, an der Oberfläche zu schwimmen, um nicht zu ertrinken. Versucht es, schafft es, lebt, lacht. Lebt, ohne über das Ertrinken zu philosophieren. Lebt in den Tag und in die Nacht mit diesem unüberhörbaren Lachen. In diesen Stunden starre ich euch aus der Tiefe an, teils fasziniert und teils erstarrt vor Bewunderung. Auch, wenn die Wellen über mir aus Trauer zusammenschlagen versuche ich nie, euch zu greifen und in die Tiefen hinabzuziehen. Ich betrachte das als durchaus zuvorkommend. Und als Danke versucht ihr nie, mich zu greifen und an die Oberfläche hochzuziehen. Ich würde ersticken // Ihr würdet ertrinken. Deshalb lassen wir einander, wer wir sind.

Kommentare:

kate. hat gesagt…

ich liebe, liebe, liebe deinen blog! ich mag es so sehr wie du durch bilder und kleine texte zeigst was du fühls/ denkst! :)

Josi hat gesagt…

super gut geschrieben. du kannst so wunderbar mit worten umgehen, ich bewundere das ♥