20110514

-Es regnet einen unbarmherzigen Regen-

(Ich stelle mir vor, wie du unter den Tropfen tanzt. Mit Tränen in den Augen: weil du weißt, dass es nicht mehr gibt auf dieser Welt - Mit dir über die Lippen fließender Hilflosigkeit: weil es dich bedrängt und du weißt, dass dein Körper nicht aufhören wird, bis deine Hände, Haare und dein Herz die noch nicht vertrocknete Hoffnung aufsaugen.)

Kommentare:

Oh,Wunder! hat gesagt…

wunderschöner blog... hast du lust auf ein gegenseitiges verfolgen??
besuch mich doch mal:

http://ohwunder.blogspot.com/

<3

it's a bird hat gesagt…

Frühlings Erwachen war damals das erste Theaterstück in das ich gegangen bin (abgesehen von den zahllosen Kindertheaterbesuchen in der Grundschule) - ich habe mich so sehr in das Stück verliebt!

Zitronenmädchen hat gesagt…

Oh mann. Dein Blog ist so wunderbar. :) Ich liebe deine Texte.

Liebe Grüße.